Grazia Melloni

Grazia, Yogalehrerin nach der Methode von B.K.S. Iyengar,  wurde im Jahre 1939 in Venedig geboren. Seit vielen Jahren lebt sie in Rom. Sie arbeitete viele Jahre als Stewardess, bis sie 1977 die Gelegenheit hatte, in Puna der Einweihung des „Institute of Master BKS Iyengar” beizuwohnen.  An diesem Tag hat sich ihr Leben
radikal verändert. Sie begann ihre Praxis unter der umsichtigen Führung des Meisters in der Hoffnung, ihre körperlichen und
nervösen Probleme zu lösen. Seit 10 Jahren kehrt sie regelmäßig nach Indien zurück, um an vom Meister Iyengar und später von seiner Tochter Geeta gelehrten Intensivkursen teilzunehmen.
Im Jahr 1982 ermächtigt sie Iyengar, nach seinen Prinzipien zu lehren, und Grazia eröffnet ein Zentrum in Rom. Kurz darauf gibt sie ihren Job endgültig auf und widmet sich fortan ganz dem Yoga. 1986 gründete sie den „Verein B.K.S. Iyengar Italien” und startete die Lehrerausbildung. Mit der Gründung des Vereins „L.O.Y. Italien” gibt es nun eine dreijährige Ausbildung der Lehrenden, in der sie sich auf die Diplomprüfungen vorbereiten. In Europa  folgt sie den Seminaren von Victor van Kooten, und nimmt immer noch regelmäßig an den Kursen in Frankreich von Martine Le Chenich teil.