Gruppe Jodeln

Das Jodeln ist ein polyphoner 2-3 stimmiger Silbengesang. Seine Besonderheit besteht in der schnellen Abfolge von Kopf- und Brustregistern. Im Gegensatz zum klassischen Gesang sind beim Jodeln das Falsett und die Bruststimme ganz klar getrennt.
Dieser Gesang findet seine Ursprünge in der Urgeschichte und gehört zur Alpenfolklore, obwohl man analoge Traditionen in verschiedenen Ländern und Kontinenten findet, wie z.B. in Skandinavien, Spanie, Osteuropa, China, Korea, Thailand, Neuseeland, Palästina, Afrika und den USA.
Jodeln kann jeder: die Abwesenheit von Texten erleichtert das Erlernen. Alle haben Spass am Jodeln, es verbindet ganze Generationen und erlaubt uns, die eigenen Grenzen zu überschreiten.
Jodeln ist ein Eintauchen in die Reinheit des Klanges, mit belebenden Effekten, es macht gute Laune und ist ein natürliches Antidepressivum, das die Lebensfreude, innere Ruhe und Einsicht fördert.