Maestro Tetsugen

Zen-Meister, gebürtiger Italiener, absolvierte er sein Studium in Japan im monastischen Zen-Kloster „Tosho-Ji”, wo er den Titel als anerkannter Dendofukyoshi / Zen-Meister erhielt.
Er schloss sein Studium in Zen-Shiatsu und orientalischer Medizin am „Iokai Shiatsu Center” in Tokio von Shitsuto Masunaga im Jahr 1987 ab und eröffnete 1988 in Mailand die „Zen Shiatsu-Schule ®”, einer der wichtigsten Shiatsu-Ausbildungsstätten in Italien, die inzwischen zahlreiche Standorte hat. Er gründete im Jahr 1992 das Zen-Kloster „EnsoJi / The Circle” in Mailand und im Jahr 1998 das SanboJi / Tempel der Drei Juwelen” in Berceto (PR), Orte für Zen-Seminare in den Hügeln der Toskana, Emilia. Er eröffnete in Mailand  das „Zentrum für Zen- Behandlungen”, in dem mehrere Betreiber verschiedene Therapien anbieten. Ebenfalls Gründer von „Sangha La Foresta di Bambo”, einer offenen Zen-Gemeinschaft. Gründungsmitglied der italienischen Sektion der Weltkonferenz der Religionen für den Frieden, „Religion for Peace”, und Gründer des BPF, „Buddhist Peace Fellowship” in Italien.
Einer der Unterzeichner des interreligiösen „Italienischen Manifests für den Frieden” sowie Mitglied für Zen des Vorstands der UBI (Italienische Buddhistische Union) zwischen 2000 und 2003.