Maria Patrizia Gavoni

Im Jahre 1979, nach ca. 3 Jahren Arbeit und Studium in den USA, zwischen New York, San Francisco, Los Angeles und KeyWest in Florida, hatte ich das Glück, in die Hauptstadt von Hawaii - nach Oahu auf der Insel Honolulu -, zu gelangen und dort den Meister Kauna zu treffen und bei ihm zu lernen.
Auf Hawaii begann meine energietherapeutische Ausbildung Form anzunehmen.
Zu Anfang, als ich aus New York kam, konnte ich an mir selbst die wunderbaren Methoden der alten Traditionen der Heiler von Hawaii erfahren.
Ich kam aus einem chaotischen und zu schnellen New York, wo es einfach immer nur MACHEN heisst! Mit 23 Jahren hatte ich schon ein Burnout-Syndrom hinter mir. Nach und nach, indem ich den Lektionen folgte und die Behandlungen erhielt, hat mein Körper begonnen, von neuem sämtliche Gefühle zu erleben. Die herrliche, imponierende Natur der Insel hat mich in ihre Arme genommen und mich wieder geheilt.
Dieses war der Moment, in dem ich beschloss, meinen Job in der Modewelt hinter mir zu lassen – weswegen ich “offiziell” nach Hawaii gereist war – und den Lehren von LomiLomiNui zu folgen, der traditionellen Hawaianischen Massage, und der wundervollen Lebensweisheit der Kauna, OponoPono.
Nach meiner Rückkehr nach Italien Mitte der achtziger Jahre habe ich mich fortlaufend weiter gebildet. Die wichtigsten Begegnungen meines Lebens, die mich seitdem und bis heute gezeichnet haben, sind die tibetanischen Meister, Polynesier, Hopi und Lakota, und viele Völker der Nationen aus Nord- und Südamerika. Im Westen, um nur einige zu nennen, mit der Schule von Gurdjieff, der Bioeenergie, dem Yoga, der Transpersonalen Psychologie, der Transaktionalen Analyse und der transformativen Mindfulness.
Heute fühle ich mich wahrhaft reich beschenkt von allen, die von denen ich etwas gelernt habe und auch noch weiter lerne, und in dem ich dieses Wissen teile, wachsen wir zusammen mit vielen anderen in diesen komplexen Zeiten von heute, voll von Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln.
Die Konstruktion des Instruments AlohaSi und die Aufnahme der Methode “sie fliessen durch mich” als Synthese aller dieser Abenteuer, allen Lesens und dem Ausüben der Methode, aus meinem Gefühl heraus und in der Erfahrung und Begegnung mit befreundeten Kollegen, die auch therapieren. Ich danke sämtlichen MeisterInnen für die Weisheit der Völker, die mich adoptieren wollten.
Ich preise das Heute und die Erlaubnis, die ich mir gewähre, im Jetzt zu sein.