Susanne Bohrmann Fortuzzi

Susanne Bohrmann-Fortuzzi wurde in Berlin geboren und ist dort mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern wohnhaft. Susanne spricht neben Deutsch auch fließend Italienisch, Englisch und Französisch. 1989 begann sie ihr Gesangsstudium bei Margarete Väth an der Musikhochschule Dortmund. Ab 1991 setzte sie ihr Studium an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ bei Klaus W. Domhardt und Norma Sharp fort, ehe sie dort 1998 ihren Abschluss machte.
In den Folgejahren spezialisierte sie sich beruflich auf Oratorien und die Sakralmusik. 2002 absolvierte sie die Ausbildung zur Yogalehrerin des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland (BDY/EUY). Seit 2005 ist sie zuständig für die Stimmbildung des Chors „Ensembleberlino“, der von Matthias Stoffels dirigiert wird und zahlreiche Wettbewerbe auf nationaler Ebene gewinnen konnte.
Zur weiteren Erforschung des Verhältnisses zwischen Yoga und stimmlichem Ausdruck eröffnet sie 2007 in Berlin das Studio „Yoga & Voice“. Von 2009 bis 2011 befasst sie sich auch mit dem Fachbereich der Gesangstherapie und besucht Kurse von Carien Wijnen (Direktorin des Instituts „Healing Voice“). 2012 macht sie ihren Abschluss bei „Healing Voice“. Seit 2011 vertritt sie den Berufsverband der Yogalehrenden im Kongress der Europäischen Yoga-Union (EUY) und ist seit 2012 als Zuständige für internationale Beziehungen auch im Ausschuss der Europäischen Yoga-Union vertreten.