Ven Lama Ghesce Ghedun Tharcin

Er wurde 1963 in Nepal als Sohn von tibetischen Eltern geboren. Er besuchte eine tibetische Grundschule und hat danach die klassische Ausbildung im tibetischen Buddhismus am Jangtse-College der  Monastic University Gaden in Indien absolviert. Er wurde vom Lama Yong-Zin-Ling Rinpoche zum Noviz berufen und wurde von Seiner Heiligkeit dem vierzehnten Dalai Lama geweiht.
Während 18 Jahren intensiven Trainings erhielt er die vollständige Übertragung des Sutrayana und Mantrayana im Buddhismus der Geluk-Tradition, von diesen beiden großen Lehrern und vielen
anderen Instruktoren in Gaden und Gyudmed.
Er ist spezialisiert auf die fünf großen Abhandlungen des Buddhismus: die Prajnaparamita, die Madyamika, die Abhidharma, das Vinaya und Pramana, wodurch ihm der Grad des Karam,
Lopon und Lharam von der Gelukpa University verliehen wurde.
Seit 1996 unterrichtet er buddhistische Philosophie und Meditation in vielen Zentren in Italien und im Ausland.
Gründer und spiritueller Anführer des Lamrim-Instituts in Rom.


www.geduntharchin.it