Yogacarya Sri Ravicandra Natha

Ravicandra lehrt zusammen mit seiner Frau Sundari Yog aund Ayurveda am Yoga-Zentrum Saronno. 1981 begann er sich dem Yoga und dem Hinduismus zu nähren. In der Begegnung mit bedeutenden spirituellen Meistern und nach vielen Reisen nach Indien entscheidet er sich zur Vertiefung der Tendenz des Shakta Siddha Samaya aus Südindien, die das Absolute als ein feminines Prinzip betrachtet. Sozial und umweltbewust engagiert. 1987 trifft er den Guru Paramahamsa Svami Yogananda Giri (Tendenz Siddha Siddhanta Yoga), seit 30 Jahren häufige Isolierungsmeditationen und intensive Yogapraktiken am Gitananda Ashram.Spezifische Erlebnisse führen ihn zur Göttlichen Mutter, Sampradaya oder der jahrhundertealten tantrischen Tradition, die die Veden anerkennt und die theologische und philosophische Vision von unvergleichlicher Tiefe und Schönheit mit einer experimentellen Yogatechnik von grosser technischer Raffiniertheit vereint (Guruparamparaya-Meister). Gründungsmitglied der Italienischen Hindustitischen Union (Sanatana Dharma Samgha), des italienischen Gitananda Yoga-Verbandes und des International Siddha Siddhanta Yoga. Hat Ayurveda studiert am Ateneo Veda Vyasa (SV), in Zusammenarbeit mit dem International Ayurvedic Institute von Boston (U.S.A), vor allem die Beziehung zum Yoga. Veröffentlicht Artikel und hält Vorträge zu Yoga, Hinduismus und seine Philosophien, sowie Aryurveda, u.a. an Schulen (alle Klassenstufen), und nimmt an interreligösen Treffen zur Aufrechterhaltung des Weltfriedens teil.